Schwarze Ablagerungen in der Wohnung Winterzeit #Foggingzeit….?

Gepostet von

Fogging Effekt

Im Winter, wenn die Heizperiode beginnt kommt der schwarze Ruß plötzlich wie aus dem Nichts.  In der Wohnung an der Zimmerdecke, meist in der Nähe von Heizkörpern setzt sich ein schwarzer Belag fest. Das Phänomen wird Fogging-Effekt  genannt. (auch als schwarzes Phänomen bekannt)  Eine einfache Erklärung gibt es für das Problem leider bis heute noch nicht.

Warum sich diese Beläge bilden, kann auch ein Experte den Betroffenen nur schwer erklären. Seltsamerweise tritt das Phänomen bei allen Heizungsarten und stets während der Heizperiode auf.

Grundsätzlich können alle Flächen betroffen sein, meistens jedoch an den Innenseiten von Außenwänden, oberhalb von Heizkörpern, Gardinen, und Fensterrahmen.

Nach den Erkenntnissen des Umweltbundesamtes (UBA) in Berlin könnten Kerzen oder Öllampen durchaus ein Teil der Ursache für den Fogging-Effekt sein. «Das ganze ist wie ein Puzzle-Spiel.

Weil der Fogging-Effekt meistens in frisch renovierten Wohnungen auftritt, fällt der Verdacht schnell auf Wandfarben und Teppichböden. Diese dünsten, sofern sie Weichmacher enthalten, die schwerflüchtigen organischen Verbindungen aus – Gase, die im Bereich von Kältebrücken einen klebrigen Film bilden. Kältebrücken sind bei Um und Neubauten nicht ausreichend getrocknete Wände sowie feuchte und kalte Oberflächen wie Fliesen oder Fensterrahmen. Mit der strömenden Heizungsluft setzt sich hier Staub ab und bildet den grauschwarzen Belag. Das erklärt auch, warum der Fogging-Effekt ausschließlich während der Heizperiode auftritt.

Durch die Installation einer Fußbodenheizung setzt sich Schwarzstaub vermehrt in den Zimmerecken ab. Das liegt daran, dass die schwerflüchtigen organischen Verbindungen (SVOC), die aus Teppichböden, (Vinyl-)Tapeten, Farben, Lacken, Klebern oder Kunststoffoberflächen von Möbeln in die Raumluft entweichen, als einen Verursacher identifiziert wurden. Auch bei einem Neubau kommen die verschiedensten Materialien zum Einsatz, die ebenfalls SVOC enthalten können.

Hinzu kommt noch das im Winter meist bzw. in vielen Fällen weniger gelüftet wird. Ebenso soll das Heizverhalten eine weitere Ursache sein.

In jedem zweiten Fall verschwindet das Phänomen nach einer Heizsaison wieder. Experten raten daher dazu Renovierungsarbeiten während der Sommermonate auszuführen. Ob es wirklich hilft ?  

Besonders tückisch ist, dass der Fogging-Effekt vielleicht nur in einer einzigen von dutzenden in einem Häuserblock renovierten Wohnungen auftaucht.

Eine einzelne Ursache für das Problem mit dem schwarzen Nebel gibt es bisher nicht.

Zur Beseitigung der Ablagerungen empfiehlt es sich eine gründliche Reinigung mit warmen Wasser unter Zusatz von Spülmittel. Nach der Trocknung erfolgt die Beschichtung mit einem Anstrich ohne foggingartigen -Substanzen. (Weichmachern)

Falls dies tatsächlich die Ursache war, wäre das Problem damit gelöst, was ich kaum glaube.

Zwar ist das Wissen über die Ursache des Fogging-Effekts in den letzten Jahren gewachsen, aber eine sichere Lösung wurde bis heute noch nicht gefunden. Zwischenzeitlich werden auch das abbrennen vieler Kerzen, Staubansammlungen

Nach gegenwärtigen Kenntnisstand geht von den schwarzen Ablagerungen aber keine Gefahr aus! Wenigstens etwas.

Es grüßt herzlichst
Marieluise Borsch

Quelle: Umweltbundesamt Berlin

Aktualisiert 11.11.2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s