Wetterwirbel, Regenschirm und Sonnencreme……

Schön, das Sie uns besuchen. Auf der aktuellen Baustelle dreht sich heute alles um das Thema eincremen.

Ja, Sie haben richtig gelesen, denn bevor wir hier malern und lackieren durften, mußten wir uns zunächst eincremen.

Daher gehört ab morgen auch Sonnencreme zu unserer Baustellenausstattung. Der Regenschirm wird ausgeladen.

Unsere fürsorglich und liebe Kundin bestand nämlich darauf, dass sich niemand ohne entsprechenden Sonnenschutz in der Sonne aufhält. (Dabei wollten wir doch gar nicht ins Schwimmbad) 🙂

Sonnenschutz

Also wurde sich vor Arbeitsbeginn zunächst einmal kräftig eingecremt.

IMG_0936

Anschließend wurde dann mit den aus dem Baumarkt besorgten Dachlatten kurzfristig ein Gerüst zum Schutz der Pflanzen erstellt, damit die Lackierung der Stahlkonstruktion ohne Beschädigungen der Pflanzen erfolgen konnte. Diese waren nämlich zwischenzeitlich voll ausgetrieben.

Am nächsten Tag wie sollte es auch anders sein Regen, Regen, Regen. Also mußten die Arbeiten ausgesetzt werden.

Da die Arbeiten eigentlich schon hätten im April ausgeführt werden sollen, dies aber auf Grund des Regens sich immer wieder verschoben hatte, vereinbarten wir mit der Kundin SMS Nachrichten sobald der Regen in Köln aufhören würde.

IMG_0931

Als die Nachricht dann freitags gegen 14.00 Uhr mittags kam, machten wir uns sogleich auf den Weg.

Damit die Arbeiten zügig fertiggestellt werden konnten, wurde dann kurzerhand auch samstags gearbeitet, da es auch an diesem Tag trocken bleiben sollte.

Die Fassadenfläche wurde beigeputzt und mit einem neuen Anstrich versehen.

Geländer wurden entrostet und lackiert.

IMG_0931 IMG_0933

Döring

Döring3

Döring2

Gleich wird noch das Gerüst wieder demontiert und die Arbeiten können erfolgreich abgeschlossen werden, ohne das auch nur ein Blatt beschädigt wurde.

Döring1

Auch wir sind natürlich froh, dass die Außenarbeiten nun endlich fertiggestellt werden konnten, da man bei diesen Arbeiten ständig auf das Wetter angewiesen ist und die Terminplanung doch sehr durcheinander gewirbelt wird.

Flexibel sein ist manchmal ganz schön anstrengend.

Es grüßt herzlichst

Ihr Malerteam Borsch

v

Advertisements