Tapeten entfernen……. leicht gemacht/ Spartipp

Vor einem Tapetenwechsel gilt die Hauptarbeit dem entfernen der alten Tapete.
Um späteren Ärger zu vermeiden, sollten Sie diese unbedingt vor dem neu Tapezieren vollständig entfernen, auch wenn Ihnen dies lästig erscheinen sollte.

 

Unebenheiten, die auf der alten Tapete kaum sichtbar waren, zeichnen sich sonst auf der neuen Tapete besonders ab, oder die untere Tapete löst sich evtl. von der Wand usw.

 

Damit Sie die alte Tapete möglichst zügig entfernen können, sollten Sie die Flächen mit Wasser und einem fertigen Tapetenlöser einweichen lassen. Ein Spülmittel geht natürlich auch. Und nun heißt es nass machen, nass machen……Achten Sie auf eine ausreichende Einwirkzeit von ca. einer halben Stunde, damit alles schön durchweichen kann. Wir benutzen hierzu übrigens eine Gartenspritze. Halten Sie Fenster und Türen geschlossen damit die Luftfeuchtigkeit entsprechend hoch ist und die Tapeten nicht wieder antrocknen.

 

 

Achtung, auch kleinste Überbleibsel müssen allerdings restlos entfernt werden.

 

 

12825317_1037968219630397_296343928_n

Auf normalen Beton-Wänden können Sie je nachdem wie schwer die alte Tapete zu entfernen ist einen Igel (zum einritzen ) einsetzen. Damit sorgen Sie dafür, dass die Flächen mit vielen kleinen Löchern versehen wird und das Wasser leichter eindringen kann.
Und schwups fällt die Tapete, in den meisten Fällen, schon fast von allein von den Wänden.

 

Bitte  nicht  für Gipskarton und Gipsfaserplatten anwenden, da diese ansonsten beschädigt werden könnten.

 

Bei Glasfasertapeten oder mit Latex beschichteten Flächen wird die Angelegenheit schon sehr viel schwieriger und es könnte das glätten und überspachteln erforderlich werden.

 

Dies ist natürlich ein Punkt, der auch gut als Eigenleistung ausgeführt werden kann um Kosten zu senken.

 

Gut abzudecken ist hier natürlich ein wichtiger Punkt  um Schäden z.B.  am Boden zu vermeiden. Nasse Tapetenreste nicht über einen längeren Zeitraum liegen lassen.

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

 

Besuchen Sie auch unsere Facebookseite und erfahren Sie noch mehr über aktuelle Trends, Tipps und Tricks aus dem Malerhandwerk.
https://www.facebook.com/MalerbetriebDirkBorsch

 

Es grüßt herzlichst

Ihr Malerteam Borsch

 

Advertisements