Worauf Sie bei der Wohnungsbesichtigung unbedingt achten sollten, damit die Renovierungskosten im Rahmen bleiben…

Wenn es um die erste eigene Wohnung geht, ist der Blick meist getrübt, da man einfach nur schnell alles unter Dach und Fach bringen möchte, um schnellstmöglich einziehen zu können.

Auch die nötige Erfahrung fehlt meist noch und so können die Kosten für die Renovierung sehr schnell explodieren.

Da vier Augen mehr sehen als zwei, sollte man stets eine zweite Person, möglich mit Erfahrung, mitnehmen. Die Besichtigung sollte im Idealfall bei Tageslicht erfolgen.

 

Bei der Besichtigung ist die Wohnung meist noch bewohnt und komplett eingerichtet, das Licht evtl. etwas düster,  so dass man nicht wirklich sehen kann, was letztendlich noch alles gemacht werden muss, damit man sich in der Wohnung auch wirklich wohlfühlt und zügig einziehen kann.

IMG_2879

 

 

Machen Sie wenn möglich Fotos, so können Sie sich zu Hause nochmal alles in Ruhe auf sich wirken lassen. Wir haben nämlich die Erfahrung gemacht, das bei Kundenanfragen oft der Zustand der Wohnung auf Grund einer einmaligen Besichtigung kaum wiedergegeben werden kann.

IMG_2249

Die meisten Vermieter überlassen es heutzutage dem Mieter die Wohnung nach seinen Wünschen selbst herzurichten. Im besten Fall sind die Wände tapetenfrei und die Deckenflächen bereits gestrichen und ein vernünftiger Bodenbelag bereits vorhanden.

Ist dies nicht der Fall, so raten wir in jedem Fall zur Vorsicht, da sich hinter Schränken und sonstigem Mobilar einiges verstecken kann. Ob z.B. Nikotinvergilbungen, Schimmelbildungen, Wasserflecken, Risse an Wänden und Decken oder ähnliches vorhanden sind, fällt einem meist erst dann auf, wenn die Bilder von der Wand genommen wurden und keine Möbel mehr im Raum vorhanden sind.  Da z.B.  bei Nikotinvergilbungen eine normale Wandfarbe nicht ausreichend ist, um diese abzudecken bleibt jetzt noch die Wahl zwischen einer teuren Isolierfarbe oder einer Neu-Tapezierung. Auch eine vernünftige Schimmelbehandlung/Rissbehandlung oder ähnliches kann leicht das vorgesehene Budget sprengen.

Der Untergrund (Wände) in diesen Mietwohnungen enspricht meist dem Standard von Q 2 und ist somit für das tapezieren mit einer mittleren Rauhfasertapete geeignet. Achtung ! Das Tapezieren mit Designtapeten oder das streichen direkt auf den Untergrund (Wände) ist in den meisten Fällen ohne eine Untergrundbehandlung durch einen Fachmann nicht möglich.

Manche Mieter verwenden auch anstatt eine normale Wandfarbe, gerne eine abwaschbare Latexfarbe. Hier wäre dann ein überstreichen mit einer normalen Wandfarbe nicht möglich, da diese Flächen dann auch wieder mit einer Latexfarbe gestrichen werden müssten. Auch hier liegt der Preisunterschied zwischen den Farben bei ca. um die 40 € pro Eimer Farbe, je nachdem welchen Hersteller Sie verwenden möchten. Wurde direkt auf den Putz gestrichen sind Sie entweder gezwungen alles runterzufräsen/abzubeizen oder wieder eine Latexfarbe zu streichen. Bei Latexfarbe auf Tapeten können Sie diese entweder überstreichen oder die Tapeten entfernen. (kann unter Umständen sehr mühsam und zeitaufwendig sein)

Den Zustand der Türen und Türrahmen sollten Sie auch überprüfen, da Sie für das neu lackieren in jedem Fall einen Fachmann benötigen. Auch dieser Punkt kann sehr schnell die Kosten in die Höhe treiben.

Ist ein Bodenbelag bereits vorhanden, so sollte man diesen in jedem Fall vorab auf Mängel überprüfen, um spätere Unklarheiten zu vermeiden. Gleiches gilt für Löcher in den Fliesen, Fensterrahmen usw..

Sollte der Vermieter Ihnen Versprechungen machen, so sollten diese in jedem Fall schriftlich erfolgen, denn manche Vermieter wälzen die teuren Renovierungskosten gerne auf die Mieter ab.

Ist der Mietvertrag ersteinmal unterschrieben, dann gibt es kein zurück mehr, ohne das noch mehr Kosten entstehen würden, daher schauen Sie genau hin.

Bestehen Sie darauf, dass alle Mängel schriftlich im Wohnungsübergabeprotokoll festgehalten werden. Achten Sie auch darauf, das die Stromstände, Wasseruhren, Heizungsstände usw. bei Übergabe ordnungsgemäß abgelesen wurden, damit Sie am Ende nicht die Kosten für den Vormieter bezahlen.

IMG_2917

Im Idealfall ist die Wohnung bereits fix und fertig renoviert und Sie können gleich einziehen, dann könnte es aber sein, je nach Vereinbarung im Mietvertrag, das Sie bei Auszug alles wieder renoviert verlassen/übergeben müssen.

https://malerbetriebborsch.wordpress.com/2014/11/20/so-konnte-ihre-erste-eigene-wohnung-aussehen/

Sie möchten gerne einen Fachmann an Ihrer Seite wissen, der Ihnen unterstützend und beratend zur Seite steht, bevor Sie einen Mietvertrag unterschreiben ?  Kein Problem, denn Sie können uns auch stundenweise mieten.

Weitere Informationen unter http://www.borsch-info.de/

Es grüßt herzlichst

Ihr Malerteam Borsch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s